Kommentare 0

Das Team trifft sich in Bern

Am vergangenen Freitag hat in Bern das Vortreffen für unsere Expedition stattgefunden. Das Team macht einen super Eindruck – es kommt eine geballte Menge an bergsteigerischer Erfahrung zusammen, verteilt auf ganz unterschiedliche Menschen. Interessanten Gesprächen und Diskussionen steht also nichts im Wege!

Neben dem persönlichen Kennenlernen ging es natürlich auch darum, Fragen zu Ausrüstung und Reiseablauf stellen zu können. Ruedi von Kobler und Partner beantwortete diese Fragen kompetent, schliesslich war er ja auch schon zweimal am Denali. Und mit jeder Antwort mehr, stieg die Vorfreude auf die kommende Expedition.

Materialtechnisch sind Tobias und ich dank unseren Partnerschaften mit Bächli Bergsport und Edelrid natürlich perfekt eingedeckt. Daher gebe ich hier mal einen kleinen Einblick in den Expeditionsablauf:

Die Anreise geht über Reykjavik und Seattle nach Anchorage. Nach Materialcheck durch die lokalen Guides (und allfälligen Einkäufen) gehts am dritten Tag von Anchorage nach Talkeetna. Dort holen wir unsere Permits und wenn das Wetter es zulässt, fliegen wir direkt auf den Gletscher. Dieser Flug wird sicherlich das erste Highlight mit der Landung auf dem Talkeetna Glacier South Fork.

Anschliessend sind wir auf dem Gletscher und schleppen das ganze Material für 18 Tage mit, d.h. Zelt, Schlafsack, Essen, Kocher, Benzin, Kleider, Kamera, etc.). Zu Beginn haben wir noch Pulkas (Schlitten) zu den Rucksäcken, sobald es steil wird oder die Bedingungen es sonst erfordern, kommt alles in den Rucksack. Ab dann heisst es „shutteln“.

Spätestens am 22. Tag fliegen wir wieder hinaus nach Talkeetna. Von Anchorage fliegen wir dann via Nordpol nach Reykjavik und Zürich, wo wir am 25. Reisetag wieder ankommen.

So viel zum Programm, im nächsten Eintrag gibts einige Einblicke in Trainingsmöglichkeiten…

Schreibe eine Antwort